Campus: Fair sein kann jeder

28. Oktober 2013

Studierende der Fakultät Medien und informationswesen haben Plakate zum Thema „Fair trade“ entwickelt.

[Weiterlesen...]

Systemfehler. Oder: Es gibt kein richtiges Leben im digitalen.

27. Oktober 2013

Digitalien ist das neue Utopia. Internet und Web gelten als Fundament der Wissensgesellschaft und als Leitmedien der Zukunft. Mitmachen ist Pflicht, schon für Kinder und Jugendliche. Auch einer der mittlerweile obligatorischen Kompetenzbegriffe wird benutzt, in diesem Fall „Medienkompetenz“. Doch: In solchen Aussagen zeigt sich nur der typische Denkfehler des Massenmenschen als Konsumist.

[Weiterlesen...]

… und wieder ruft das CHE

23. Oktober 2013

oder: „Jedes Hochschulranking stellt einen Versuch dar, die Hochschulen von außen, insbesondere durch kommerzielle Interessen, zu steuern. “ (Knobloch, Interview, 2010)

[Weiterlesen...]

Wenn Messen das Denken ersetzt

3. Oktober 2013

Wie es der Zufall wollte, erschienen Ende September 2013 zwei Beiträge zu empirischer Bildungsforschung, die sich in ihrer Argumentation und den Kernaussagen gegenseitig ausschließen.

[Weiterlesen...]

Neuro-Alarm und Neuro-Nonsens

27. September 2013

oder: Was vom Medienrummel um den Neuro-Hype übrigbleibt, wenn man hinter die Fassade der bunten Bilder schaut und warum von dieser Seite keine relevanten Ergebnisse für Schule und Lernforschung kommen (können).

[Weiterlesen...]

Wenn nur die Quote zählt

14. Juli 2013

Jährlich publiziert die OECD ihren Bericht “Bildung auf einen Blick”, in dem der Bundesrepublik jährlich Nachholbedarf bescheinigt wird. Richtig wird es durch die Wiederholung nicht.

[Weiterlesen...]

MOOC & Co. oder: Das Lernen verlernen

9. Juli 2013

cMOOC, xMOOC, MOAT: Was hier an kryptischen Kürzeln steht, ist die Zukunft des Lernens. Zunächst an den Hochschulen, dann in der beruflichen Weiterbildung, später auch an Schulen und Kitas. Zumindest, wenn Kybernetiker, Digitalisten und die Propagandisten der Bildungsindustrie ihre Vorstellungen von Lehre und Lernen realisieren.

[Weiterlesen...]

Schulen im Netz der Datensammler

1. Juli 2013

Es ist erstaunlich, wer alles von der „vernetzten Welt“, vom globalen Dorf und dem grenzenlosen Austausch von Information spricht, immer weitere Vernetzungen fordert und gleichzeitig blind ist für das tatsächlich schon aufgespannte Netz, in dem wir zappeln. Ein Teilaspekt dieser Digital- und Netzeuphorie sowie deren Folgen betrifft schon jetzt die (Hoch)Schulen.

[Weiterlesen...]

Lehrerschelte statt Sachkenntnis

7. Juni 2013

Der badenwürttembergische SPD-Fraktionsvorsitzende Schmiedel machte im Mai 2013 für die sinkenden Umfragewerte seiner Partei im Ländle nicht die aktuelle Bildungspolitik von Grün-Rot verantwortlich, sondern Lehrer und Lehrerverbände. Wie das?

[Weiterlesen...]

Hochschulautonomie auf bayerisch

23. April 2013

Der „Aktionsrat Bildung“ hat ein neues Expertengutachten herausgegeben: “Qualitätssicherung an Hochschulen: von der Akkreditierung zur Auditierung”. Werden die Hochschulen wieder autonom(er) in der Gestaltung der Studiengänge und Curricula oder ist es ein weiterer Schritt der Zentralisierung?

[Weiterlesen...]

Seite 10 von 15« Erste...89101112...Letzte »