Wenn Algorithmen und Apps zum Fetisch werden

5. Juli 2016

in: Zierer, Klaus; Kahlert, Joachim; Burchardt,Matthias (Hg.): Die pädagogische Mitte – Plädoyers für Vernunft und Augenmaß in der Bildung, Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt KG, 2016, S. 203-214

[Weiterlesen...]

Digitalisierte Schule: „Aus den Lehrern sollen Dienstleister werden“

27. Mai 2016

Interview von Lisa Nimmervoll mit Ralf Lankau in „Der Standard“ (Wien), erschienen am 27. Mai 2016 im Rahmen der Vortragsreihe „Total digital? Irrwege der neuen Lernkultur“ von Konrad Paul Liessmann, Katharina Lacina und Elisabeth Widmer (Universität Wien) in Kooperation mit dem STANDARD.

[Weiterlesen...]

Die Kunst-App oder: Hilfe, mein Propeller bellt

20. Mai 2016

Im Kunst- als Gestaltungsunterricht scheinen digitale Geräte das Mittel der Wahl. Kann nicht so die Brücke geschlagen werden zwischen freien, künstlerischen Arbeiten und digitaler Medienproduktion?

[Weiterlesen...]

Wie man das Lernen in der Schule verlernt

19. Mai 2016

Digitale Medien und Unterricht. Vortrag im Schulzentrum Neckartenzlingen am 15. April 2016 (Schriftfassung)

[Weiterlesen...]

Stellungnahme zum Antrag 16/10796 Landtag NRW

11. Mai 2016

Stellungnahme zum Antrag 16/10796 (Landtag NRW) zur Stärkung von „digitaler Bildung“ und Medienkompetenz, Antrag der Fraktion der FDP 2016, Drucksache 16/10796); Stellungnahme Prof. Dr. phil. Ralf Lankau

[Weiterlesen...]

Elektronische Patientenakte, Vitality-Card & Co.

28. März 2016

Das Vordringen der Digitaltechnik in alle Lebensbereiche ist nicht zu leugnen, auch wenn die Notwendigkeit dafür (aus Geschäftsinteressen) nur behauptet wird. Nach Arbeitswelt, Kommunikation und Konsum stehen jetzt Bildungs- und Gesundheitssystem auf der Agenda der Digitalisten. Aktuell kann man das bei der Diskussion um die digitale Gesundheitsakte verfolgen. Der Mensch wird zum Datenobjekt.

[Weiterlesen...]

Demaskierung des Digitalen durch ihre Propheten

11. Februar 2016

Computer und Computerstimme als Erzieher? Unter dem Titel „Ein Lehrer für mich allein“ publizierte die ZEIT einen Artikel von Fritz Breithaupt über die seines Erachtens unvermeidbaren „dramatischen Veränderungen des Lernens“ durch Computerprogramme und Sprachsysteme. Eine Digitaleuphorie als Dystopie, in: Die Zeit Nr. 5 vom 28. Januar 2016

[Weiterlesen...]

Rückbesinnung auf den Dialog

10. Februar 2016

„Zweifel an digitalen Heilsbringern“ lautete der Titel eines Beitrags von Wolfgang Schmitz in den VDI-Nachrichten vom 5. Februar 2016 zur Learntec und lässt auch Digital-Kritiker zu Wort kommen.

[Weiterlesen...]

Dot.Com-Bildungsphantasien

18. Januar 2016

Unter dem Titel „Lernen im Digitalen Wandel“ hat die Landesregierung NRW einen „Dialogprozess zu Bildung 4.0“ gestartet. Aber vollautomatisierte Lernfabriken, durch die das „Werkstück Mensch“ digital gesteuert von Lernstation zu Lernstation geschleust wird, bis es mehrfach geprüfte und validerte Kompetenzen aufweist, kann nicht Ziel von Bildungseinrichtungen sein, oder?

[Weiterlesen...]

Campusbeitrag zur Fachhtagung futur iii – Digitale Medien und Unterricht

17. Januar 2016

futur iii: Fachtagung der Hochschule Offenburg in Kooperation mit der Gesellschaft für Bildung und Wissen e. V. ; Vorträge und Diskussion über Chancen und Probleme, die die Digitalisierung des Unterrichts mit sich bringt.

[Weiterlesen...]

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »